Datenschutzerklärung

Die Seniorenstiftung Prenzlauer Berg, Gürtelstraße 33, 10409 Berlin, Telefon: (030) 42 84 47 – 1110, Fax: (030) 42 84 47 – 1111, E-Mail: webmaster[at]seniorenstiftung.org (nachfolgend „Seniorenstiftung“) möchte Sie in ihrer Datenschutzerklärung darüber informieren, welche Daten beim Besuch ihrer Webseite erhoben und wie diese verarbeitet werden. Diese Datenschutzerklärung kann jederzeit unter www.seniorenstiftung.org/datenschutz abgerufen werden.

1. Geltungsbereich und verantwortliche Stelle

1.1. Die Datenschutzerklärung erfasst den Umgang der Seniorenstiftung mit personenbezogenen Daten die beim Besuch der Webseite www.seniorenstiftung.org oder im Falle der Zusendung von Bewerbungsunterlagen anfallen.

1.2. Die Seniorenstiftung ist die alleinige verantwortliche Stelle im Sinne des Datenschutzrechts für die Datenerhebung, -verarbeitung und –nutzung (im Folgenden: Datenverarbeitung). Nähere Angaben finden Sie im Impressum der Webseite.

1.3. Die Mitarbeiter der Seniorenstiftung wurden auf die Wahrung der Vertraulichkeit der personenbezogenen Daten und des Datengeheimnisses verpflichtet und auch darüber hinaus für den besonderen Stellenwert des Datenschutzes sensibilisiert.

2. Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung durch die Seniorenstiftung

Die Rechtsgrundlagen für die Verarbeitung personenbezogener Daten werden nachfolgend dargestellt. 

Verarbeitungsgrund

Rechtsgrundlage in der DSGVO

Erläuterung

 

Vertragserfüllung oder Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen

Art. 6 Abs. 1 b) , § 26 Abs. 1 BDSG

Eine Verarbeitung erfolgt nur in dem Umfang, der für die Wahrnehmung und Erfüllung der Rechte und Pflichten aus dem Vertrag erforderlich ist. Soweit nicht ausdrücklich anders dargestellt, erfolgt die Datenverarbeitung durch uns nur in diesem Umfang.

Berechtigtes Interesse

Art. 6 Abs. 1 f)

Eine Verarbeitung erfolgt, soweit wir ein berechtigtes Interesse haben und keine entgegenstehenden überwiegenden Interessen des Betroffenen ersichtlich sind. Das konkrete Interesse wird in dieser Datenschutzerklärung im Rahmen der Verarbeitungsdarstellung erläutert

Einwilligung

Art. 6 Abs. 1 a)

Eine Verarbeitung erfolgt, soweit Sie hierzu ausdrücklich der Art und dem Umfang der Datenverarbeitung zugestimmt haben. Ihre Einwilligung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Die bis zu diesem Zeitpunkt erfolgte Verarbeitung wird davon aber nicht betroffen.

Rechtliche Pflicht

Art. 6 Abs. 1 c)

Eine Verarbeitung erfolgt, soweit dies zur Erfüllung deutscher oder europäischer gesetzlicher Pflichten erforderlich ist.


Sie sind nicht verpflichtet, uns personenbezogene Daten bereitzustellen. Soweit die Bereitstellung dieser Daten aber technisch zwingend mit dem Aufruf unserer Seite verbunden ist, führt eine Weigerung dazu, dass Sie unsere Webseite nicht betreten und nutzen können.
Wir löschen Ihre personenbezogenen Daten, sobald die Rechtsgrundlage für deren Verarbeitung entfällt. Teilweise können Rechtsgrundlagen aber auch parallel bestehen bzw. kann mit Wegfall einer Rechtsgrundlage eine neue eingreifen, wie beispielsweise die Pflicht, bestimmte Daten zur Erfüllung einer gesetzlichen Aufbewahrungspflicht zu speichern.

3. Kontaktformular

Für die Nutzung des Kontaktformulars ist die Angabe Ihres Namens und mindestens einer Kontaktmöglichkeit (Adresse, Telefon, Fax oder E-Mail) erforderlich. Diese Daten werden nur zur Bearbeitung Ihrer Anfrage verwendet. Rechtsgrundlage ist insofern die Erforderlichkeit zur Bereitstellung des Telemediendienstes bzw. zur Erfüllung eines rechtsgeschäftsähnlichen Schuldverhältnisses. Sofern weitere Daten angegeben werden, erfolgt dies freiwillig auf Grundlage einer entsprechenden Einwilligung.

4. Anmeldung zu Veranstaltungen

Wenn Sie sich über ein Anmeldeformular auf unserer Webseite zu einer Veranstaltung (u.a. Sommerfest) anmelden möchten, ist die Angabe Ihres Namens und Ihrer E-Mailadresse erforderlich. Die Angabe weiterer Informationen wie Titel, Institution, Funktion und Telefonnummer ist jeweils optional und erfolgt daher freiwillig. Alle im Formular eingegebenen Daten werden nur zur Bearbeitung Ihrer Anmeldung und zur Durchführung Ihrer Teilnahme an der Veranstaltung verwendet. Dies umfasst die Versendung einer Anmeldebestätigung und bei kostenpflichtigen Veranstaltungen die Erstellung und Versendung einer entsprechenden Rechnung. Rechtsgrundlage ist insofern die Erforderlichkeit zur Erfüllung eines Schuldverhältnisses über die Veranstaltungsteilnahme bzw. bezüglich der freiwilligen Angaben ihre entsprechende Einwilligung. Bei kostenfreien Veranstaltungen werden diese Daten direkt nach der Veranstaltung, bei kostenpflichtigen Veranstaltungen nach Ende der gesetzlichen Aufbewahrungsfrist, gelöscht.

5. Webanalyse durch Tool „Webalizer“

Auf der Webseite wird das Webanalyse-Tool  „Webalizer“ eingesetzt. Dabei wird Ihre IP-Adresse aber gekürzt und dadurch anonymisiert.  Die anonymisierten Datensätze zum Nutzungsverhalten auf der Webseite werden ausschließlich zu statistischen Zwecken durch die Seniorenstiftung verwendet. Eine Weitergabe dieser Daten an Dritte findet nicht statt. 

6. Bewerbungsverfahren

Im Zuge Ihrer Bewerbung werden von uns alle persönlichen Bewerbungsdaten von Ihnen erhoben und verarbeitet, die sie uns innerhalb Ihrer Bewerbungsunterlagen, online per Mail oder postalisch zur Verfügung stellen. Im Einzelnen sind dies üblicherweise Name, Vorname, Adresse, Telefonnummer, E-Mail-Adresse und die Bewerbungsunterlagen (Bewerbungsschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse, Zertifikate u.ä.). Darüber hinaus können je nach beworbener Stelle weitere Angaben erforderlich sein. Ihnen steht es zudem frei, weitere personenbezogene Daten freiwillig anzugeben. Die Erhebung und Verarbeitung Ihrer persönlichen Bewerbungsdaten erfolgt ausschließlich zum Zwecke der Besetzung von Stellen innerhalb der Seniorenstiftung Prenzlauer Berg oder ihres Tochterunternehmens, der Seniorenstiftung PflegeWohnen Haus 33 gemeinnützige Betriebsgesellschaft mbH. Ihre Daten werden grundsätzlich nur an die für das konkrete Bewerbungsverfahren zuständigen innerbetrieblichen Stellen und Fachabteilungen weitergeleitet. Eine darüber hinausgehende Nutzung oder Weitergabe Ihrer Bewerbungsdaten an Dritte erfolgt nicht. Rechtsgrundlage der Verarbeitung Ihrer Bewerbungsunterlagen ist die Erforderlichkeit für die Begründung des Beschäftigtenverhältnisses bzw. soweit Sie über die erforderlichen Angaben hinaus freiwillig weitere Daten angeben Ihre diesbezügliche Einwilligung. Eine Löschung Ihrer persönlichen Bewerbungsdaten erfolgt grundsätzlich drei Monate nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens. Dies gilt nicht, wenn gesetzliche Bestimmungen einer Löschung entgegenstehen, die weitere Speicherung zum Zwecke der Beweisführung erforderlich ist oder Sie einer längeren Speicherung ausdrücklich zugestimmt haben.
Sollte es uns nicht möglich sein, Ihnen eine vakante Stelle anzubieten, haben Sie die Möglichkeit, einer Speicherung Ihrer Bewerbungsdaten für eine Dauer von maximal zwölf Monaten zuzustimmen, um diese gegebenenfalls bei passendem Profil für eine zukünftige Stellenausschreibung zu berücksichtigen.

7. Informationssicherheit

Die Seniorenstiftung sichert ihre Webseite durch technische und organisatorische Maßnahmen gegen Verlust, Zerstörung, Zugriff, Veränderung oder Verbreitung Ihrer Daten durch unbefugte Personen. Die Datenübertragung im Rahmen des Webseitenbesuchs und der Abruf Ihrer Online-Bewerbung per Mail von unserem Mailprovider an unsere internen Server erfolgt verschlüsselt gemäß dem aktuell anerkannten Stand der Technik.

8. Betroffenenrechte

Werden auf Ihre Person bezogene Daten verarbeitet, sind Sie Betroffener im Sinne von Art. 4 Abs. 1 DSGVO. Als Betroffener stehen Ihnen in Bezug auf Ihre personenbezogenen Daten die nachfolgenden Rechte zu. 

Recht auf Auskunft nach Art. 15 DSGVO
Sie haben ein Recht auf Auskunft über Ihre von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten. Dies umfasst die in Art. 15 DSGVO dargestellten Pflichtinformationen. 

Recht auf Berichtigung nach Art. 16 DSGVO
Sie haben das Recht, die unverzügliche Berichtigung falscher sowie die Vervollständigung unrichtiger personenbezogener Daten zu verlangen.

Recht auf Löschung nach Art. 17 DSGVO
Sie haben das Recht, die Löschung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen, wenn einer der in Art. 17 DSGVO genannten Gründe eingreift, insbesondere, wenn keine Rechtsgrundlage mehr für die Verarbeitung vorliegt.

Recht auf Einschränkung der Verarbeitung nach Art. 18 DSGVO
Sie haben das Recht, die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen, wenn einer der in Art. 18 DSGVO genannten Gründe eingreift, insbesondere, auf Ihren Wunsch hin, statt einer Löschung der Daten. 

Recht auf Datenübertragbarkeit nach Art. 20 DSGVO
Sie haben das Recht, alle bei uns über Sie gespeicherten personenbezogenen Daten in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format herauszuverlangen und diese Daten einem anderen Verantwortlichen ohne Behinderung durch den Verantwortlichen, dem die personenbezogenen Daten bereitgestellt wurden, zu übermitteln.

Recht auf Beschwerde bei der zuständigen Aufsichtsbehörde, Art. 77 DSGVO
Sie haben gemäß Art. 77 DSGVO das Recht, eine Beschwerde bei der für Sie zuständigen Aufsichtsbehörde einzureichen.

Zur Ausübung dieser Rechte können Sie sich unter folgenden Kontaktdaten an uns wenden:

Datenschutzbeauftragter:

Michael Schramm LL.M. (Minnesota)

Anschrift:

HK2 Comtection
Hausvogteiplatz 11A
10117 Berlin
E-Mail: schramm[at]comtection.de

oder

IT-Service:

Gerrit Müller (Leiter IT)

E-Mail: it-service[at]spbb.de
Telefon: (030) 42 84 47 - 1132

Anschrift: 

Seniorenstiftung Prenzlauer Berg
Geschäftsstelle – IT-Service
Gürtelstraße 33
10409 Berlin

9. Empfänger von Daten

Die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten im Rahmen der Webseite erfolgt zum Teil auch durch Auftragsverarbeiter, insbesondere das Hosting der Webseite. Diese werden ausschließlich auf der Grundlage einer Vereinbarung zur Auftragsverarbeitung nach Maßgabe von Art. 28 Abs. 3 DSGVO einbezogen.

 

Stand: Juni 2018