Nach dem neuen Wohnteilhabegesetz – WTG – werden von der Heimaufsicht im Landesamt für Gesundheit und Soziales Berlin die Ordnungsaufgaben zur Wahrung der Selbstbestimmung und Teilhabe von Menschen in betreuten gemeinschaftlichen Wohnformen sowie der Schutz ihrer Interessen und Bedürfnisse und die Abwehr von Gefahren wahrgenommen. Neben Beratungen der Bewohner/innen, führt die Heimaufsicht gemäß § 17 WTG regelmäßig angemeldete oder unangemeldete Prüfungen in stationären Einrichtungen durch. Dabei überprüft die Heimaufsicht die Struktur- und Prozessqualität, die Grundvoraussetzung für eine gute Ergebnisqualität ist. Die Ergebnisqualität wird wiederum vorrangig vom MDK geprüft (siehe MDK-Noten). Die Seniorenstiftung Prenzlauer Berg und ihre Tochterunternehmen achten und fördern im Sinne des Gesetzes die Selbstbestimmungsrechte und Teilhabemöglichkeiten der Bewohner/innen und arbeiten eng mit der Heimaufsicht zusammen, um eventuelle Verbesserungspotentiale zu erkennen und zur Zufriedenheit der Bewohner/innen umzusetzen.

Prüfergebnisse 2016 - Heimaufsicht

Prüfbericht - Haus 26 - November 2016 - ohne Mängel

Prüfbericht - Haus 32 - Dezember 2016 - ohne Mängel

Prüfbericht - Haus 32a - Dezember 2016 - ohne Mängel

Prüfbericht - Haus 33 - Dezember 2016 - ohne Mängel

 

 

Prüfergebnisse 2014 - Heimaufsicht

Prüfbericht - Haus 32 am 24.09.2014 - ohne Mängel

Prüfbericht - Haus 32a am 30.09.2014 - ohne Mängel

Prüfbericht - Haus 33 am 07.10.2014 - ohne Mängel

Prüfbericht - Haus 26 am 28.10.2014 - ohne Mängel