FAQ - Häufig gestellte Fragen

Vieles von dem, was Besucher, Angehörige oder Sie wissen möchten, finden Sie auf dieser Seite. Wenn Ihre Frage hier nicht beantwortet wird, dann rufen Sie einfach an unter
Telefon: (030) 42 84 47 - 1234.
Oder senden Sie eine E-Mail an:
beratungsbuero[at]seniorenstiftung.org

An wen kann ich mich zur Information wenden?

Wenn Sie sich über die Seniorenstiftung Prenzlauer Berg informieren möchten oder Fragen zur Pflege oder zum Wohnen in den Einrichtungen der Stiftung haben, dann finden Sie alle wichtigen Ansprechpartner auf dieser Seite.

Wann kann ich die Häuser besichtigen?

Wenn Sie die Häuser der Seniorenstiftung Prenzlauer Berg besichtigen möchten, sind Sie jederzeit herzlich willkommen. Sie können auch einen Termin vereinbaren und anrufen unter:
Telefon: (030) 42 84 47 - 1234.

Was muss ich vor dem Einzug beachten?

Welche Unterlagen und persönlichen Dinge Sie für den Einzug in eine unserer Einrichtungen benötigen und wer Ihre Ansprechpartner sind, finden Sie hier.

Kann ich zur Probe einziehen?

Wenn Sie zunächst die Angebote der Seniorenstiftung Prenzlauer Berg testen möchten, besprechen Sie bitte diese Möglichkeit am besten vor Ort. Ihre Ansprechpartner finden Sie hier.

Kann ich persönliche Dinge und Möbel mitbringen?

In den Zimmern ist die Gestaltung mit eigenen liebgewonnnen Möbeln, persönlichen Dingen wie Bildern, Fotos u.a. ausdrücklich gewünscht. Auf Wunsch beraten und unterstützen wir den Bewohner bei der Gestaltung seines neuen Zuhauses. Lediglich Einbauschrank, Pflegebett und Nachtisch verbleiben aus (pflege-)technischen Gründen im Zimmer.

Kann ich mein Haustier mitnehmen?

In unserem Haus sind kleinere Haustiere selbstverständlich gern gesehene Gäste.

Wie sieht die Ärztliche Versorgung aus?

Generell ist es möglich, zur ärztlichen Versorgung weiterhin den Hausarzt Ihres Vertrauens beizubehalten. Sollte jedoch Ihr bisheriger Hausarzt nicht bereit sein, Sie in der Einrichtung weiter zu betreuen, wird die medizinische Versorgung durch einen anderen Hausarzt durchgeführt. Bei der Vermittlung kann der Wohnbereich behilflich sein.
In der Gürtelstraße 33 befindet sich eine Hausarztpraxis.

Für Ihre Versorgung mit Medikamenten haben wir Kooperationsverträge mit Apotheken abgeschlossen, die die Medikamente ins Haus liefern. Ihr Recht auf freie Apothekenwahl bleibt davon unberührt.  

Wie werden meine Angehörigen informiert?

Angehörige und Freunde sind jederzeit herzlich willkommen und als Ansprechpartner wichtig. Wenn Angehörige oder Freunde für einige Tage hier wohnen möchten, gibt es Unterbringungsmöglichkeiten für sie. Bei den regelmäßigen Angehörigentreffen können Wünsche, persönliche Anliegen und Fragen geäußert werden.
In Fallbesprechung werden gemeinsam mit Bewohnerinnen und Bewohnern, Angehörigen und verschiedenen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Hauses eventuelle Probleme besprochen und Lösungsmöglichkeiten erarbeitet. Sie bzw. Ihre Angehörigen haben jederzeit die Möglichkeit Ihre Bewohnerdokumentation einzusehen. 

Aktuell

Unter der Telefonnummer
428447-1234 können Sie sich erkundigen, ob wir Ihnen einen Pflegeplatz anbieten können.

Kontakt

Weiterlesen

Stammtisch für Angehörige von Menschen mit Demenz an jedem 1. Donnerstag eines geraden Monats.

Weiterlesen

Veranstaltungen

Jobbörse für Geflüchtete und ausländische Arbeitssuchende am 28.01.2019 im Estrel Berlin

Weiterlesen

Presse

Keine Nachrichten verfügbar.